Start Museen Picasso Museum Barcelona

Picasso Museum Barcelona

TEILEN
Picasso Museum Barcelona
Picasso Museum Barcelona

Picasso Museum Barcelona – Spanien ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Touristen, sondern auch das Geburtsland einer der bedeutendsten Künstler aller Zeiten. Die Rede ist von Pablo Picasso, dessen eindrückliche Werke wohl jedem Kunstliebhaber bekannt sein dürften. Doch auch Menschen auf der ganzen Welt, die sonst nicht viel mit Kunst am Hut haben, sind begeistert von Picassos bunten und lebhaften Unikaten.

Sein Stil ist so einzigartig wie die wundervolle Stadt Barcelona. Farbenfroh, kreativ und beinahe surreal. Kein Wunder also, dass das Picasso Museum seinen Sitz in dieser malerischen Stadt hat und dort jährlich viele Kunstfreunde anzieht. Denn welcher Ort könnte besser geeignet sein, als eine Stadt, die einem Picassso Gemälde entsprungen sein könnte und in der die Karriere des großartigen Künstlers begann? Eingebettet in gotischer Architektur erwarten unzählige Meisterstücke die neugierigen und verzauberten Blicke der Besucher. Tauchen Sie ein in die fantasievolle Weltvon Picasso und nehmen Sie Teil an einem Erlebnis, an das Sie sich noch lange erinnern werden.

Eine Reise durch das Leben eines großen Künstlers

Picasso Museum Barcelona
Picasso Museum Barcelona

Picasso verbrachte viele seiner jungen Jahre in Barcelona, wo er an der angesehenen Kunstakademie „La Llotja“ studierte. Sein Vater war dort Professor und so kam er schon früh mit Kunst und Künstlern in Berührung. Sein Talent war so einzigartig, dass er gleich mehrere Klassen überspringen konnte. Bald schon hatte er seine ersten eigenen Ausstellungen in Barcelona. Das Künstlercafé „Els Quatre Gats“ und die Galerie „Sala Parès“ waren die Orte, an denen seine Karriere beginnen sollte. So hatte Picasso sein Leben lang eine starke Bindung zu Barcelona.

1963 eröffnete das „Museu Picasso“, nachdem der ehemalige Sekretär und Freund Picassos, Jaime Sabartés, eine umfangreiche Sammlung an Werken an die Stadt Barcelona spendete. Der alte Stadtpalast „Palacio de Berenguer d’Aguilar“ aus dem 15. Jahrhundert wurde zum Museum umgebaut und bietet mit seiner gotischen Architektur und seinen prachtvollen Innenhöfen einen perfekten Rahmen für die Werke eines Meisters. Am 1. Januar 2014 übernahm die gemeinnützige Gesellschaft „Fundació Museu Picasso“ das Verwalten der Kunstwerke, die der Stadt Barcelona gehören. Die Initiative wurde vom Gremium Barcelonas und der „Fundació Barcelona Cultura“ ins Leben gerufen und wird durch das Kulturinstitut Barcelonas gefördert.

Im Museum mit Sitz im beliebten Ribera Viertel der Altstadt Barcelonas, können vor allem die Bilder aus Picassos jungen Jahren bestaunt werden. Viele Schöpfungen stammen aus dem Zeitrum 1895 bis 1904. Damals war Picasso gerade einmal 14 bis 23 Jahre alt. Doch auch Werke aus späteren kreativen Perioden, wie die Reihe „Las Meninas“, die von Velázquez beeinflusst wurde, sind ausgestellt. Gemälde aus Museen der ganzen Stadt wurden zusammengetragen, um die Menschen in den Bann des großes Künstlers zu ziehen.

Picasso selbst ließ die Freunde seiner Kunst nicht im Stich. So spendete er selbst einige seiner Werke, darunter auch die Serie „Las Meninas“, an das Museum. Jaqueline Picasso, seine Ehefrau, vermachte dem Museum 1982 eine 41-teilige Sammlung von Keramikschöpfungen. So kam es bald, dass mehr Platz benötigt wurde und die angrenzenden Häuser Teil des Museu Picasso wurden. Die steigende Zahl an Exponaten und das wachsende Interesse am Museum ließen dieses rapide größer werden und zeigen bis heute eindrücklich die Entwicklung des talentierten Künstlers. Wechselnde Ausstellungen machen ein mehrfaches Besuchen des Museums immer wieder spannend. Es gibt ständig etwas Neues zu entdecken und das Wandeln auf Picassos Spuren wird niemals langweilig.

Freunde der Architektur kommen voll auf ihre Kosten. Die atemberaubenden Räumlichkeiten und die Innenhöfe des alten Stadtpalastes sind weitaus mehr, als nur ein Museum. Gotische Baukunst, wie sie malerischer nicht sein könnte, unterstreicht die Ausstellung prachtvoll und lädt zum Träumen und Verweilen ein. Teile des Museu Picasso können für Events gemietet werden, um den Gästen eine ganz besondere Atmosphäre im Gewölbe zu bieten.

Wer einen Trip nach Barcelona plant, oder dort lebt, sollte definitiv einen Besuch im Museu Picasso mit einplanen. Ein absolut authentisches Museum, eingebettet in einem gotischen Stadtpalast im Herzen der bunten und lebhaften Künstlerstadt. Egal ob jung oder alt, Kunststudent oder Tourist – das Picasso Museum in Barcelona ist für alle ein unvergessliches Erlebnis. Überzeugen Sie sich selbst!

Picasso Museum Barcelona Öffnungszeiten

Picasso Museum Barcelona
Picasso Museum Barcelona
> Standard Öffnungszeiten (auch in den Ferien)
> Dienstag bis Sonntag: 9.00 – 19.00 Uhr
> Donnerstag: 9.00 – 21.30 Uhr
> Montags: Geschlossen

Öffnungszeiten an Feiertagen

An Feiertagen ist das Museum geschlossen. Dazu gehören: 01. Januar, 01. Mai, 24. Juni und der 25. Dezember

Am 24. Dezember und 31. Dezember schließt das Museum bereits um 14.00 Uhr

Hinweise

Picasso Museum Barcelona
Picasso Museum Barcelona

Der Verkauf von Eintrittskarten kann vor dem Schließen des Museums eingestellt werden, wenn diese ausverkauft sind. Es wird deshalb empfohlen, die Tickets vorab online zu kaufen, um zu verhindern, dass man keine Eintrittskarte mehr bekommt.

Picasso Museum Barcelona Eintrittspreise

Dauerausstellung: 11,00 Euro
Dauerausstellung und Sonderausstellung: 14,00 Euro
Sonderausstellung „Picasso Portraits“: 6,50 Euro
Sonderausstellung „Other artists in the 1970 Picasso donation“: 4,50 Euro

Die Deutscher Führung für das Picasso Museum können sie auf Ticketbar erwerben. Falls Ihr also noch nicht komplett mit dem Picasso Universum vertraut seid, kann ich euch diese Tour nur empfehlen.

Picasso Museum Barcelona

Ermäßigter Eintritt

> Besucher zwischen 18 und 25 Jahren
> Besucher, die 65 Jahre oder älter sind
> Besucher, die arbeitslos sind oder eine „reduced Pink Card“ besitzen
> Besucher, die im Besitz eines Bibliotheksausweises der Stadt Barcelona sind

Kostenloser Eintritt

Den ersten Sonntag des Monats und jeden weiteren Sonntag ab 15.00 Uhr erhält jeder Besucher freien Eintritt! Wer die nachfolgenden Kriterien erfüllt, hat generell freien Eintritt:

> Besucher unter 18 Jahren
> Ordnungsgemäß anerkannte Studenten
> Besucher die eine „free-of-charge Pink Card“ besitzen
> Ordnungsgemäß anerkannte Mitglieder der ICOM
> Ordnungsgemäß anerkannte Mitglieder der „Associació de Museòlegs de Catalunya „
> Ordnungsgemäß anerkannte Journalisten

Hinweise

Tag der offenen Tür: 12. Februar, 18. Mai und 24. September
Besucher unter 14 Jahren müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein
Gruppen ab 10 Personen bis hin zu 25 Personen müssen vorher angemeldet werden. Größere Gruppen werden aufgeteilt und in Intervallen ins Museum gelassen

Wie kommt man zum Picasso Museum?

Die Adresse des Museums lautet: Fundació Museu Picasso of Barcelona, Montcada 15-23, 08003 Barcelona. Erfahren Sie hier, wie Sie das Museum am besten erreichen:

Mit der Metro

Linie 1 – Arc de Triomf Station
Linie 3 – Liceu Station
Linie 4 – Jaume I Station

Mit dem Bus

Linien 120, 45, V15: Via Laietana
Linien 39, 51, H14: Passeig Picasso
Linien H14, 51: Pla de Palau
Linie 120: Princesa

Mit dem Fahrrad

Die nächsten Haltestelle sind:

Via Laietana / Plaça Ramon Berenguer
Plaça de la Cathedral
Carrer Comerç
Avinguda Marquès de l’Argentera (vor der Estació de França Station)

Mit dem Auto

Das Museum besitzt leider keinen eigenen Parkplatz. Die nächsten Parkplätze befinden sich an folgenden Orten:

Carrer Princesa
Passeig del Born / Plaça Comercial
Plaça de la Catedral
Avinguda Cambó
Via Laietana


Weitere Informationen: Offizielle Seite des Museum
Weitere Museen in Barcelona: Kategorie Museen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here