Start Stadttour Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Interessante Orte in Barcelona ✓ 20 Tipps für eure Reise | Wer in Barcelona fast alle berühmten Bauwerke des genialen Architekten Antoni Gaudi besucht hat, Strand und Meer ausreichend genossen hat, die Stadtrundfahrt mitgemacht hat und die bekanntesten und bedeutendsten Attraktionen der katalanischen Hauptstadt gesehen hat, für den gibt es noch einiges zu erkunden, denn es sind in dieser aufregenden Stadt noch viele interessant Orte zu entdecken.

1. Plätze in Gràcia | Interessante Orte in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Das touristische Barcelona findet statt in den Sehenswürdigkeiten der Metropole, im Barri Gòtic, El Born, Raval, auf der La Rambla oder an den Strandabschnitten am Meer. Wer das südländische, authentische und teilweise dörfliche Leben der Einheimischen kennenlernen möchte, sollte eher das bezaubernde Viertel Gràcia erkunden.

Orientierungspunkte für einen Besuch sind der Plaça del Sol oder der Plaça de Rius i Taulet mit seinem sehenswerten Uhrtürmchen. Hier entfaltet sich der Charme des Viertels und man kann am Lebensgefühl der Einheimischen teilhaben.

  • Anfahrt: Metro L3, L5, Station Diagonal, Bus Turistic (blaue Route) Stopp Gracia

2. Der Park de la Ciutadella

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist der ziemlich zentral gelegene Parc de la Ciutadella, eine der größten und beliebtesten Parkanlagen der Stadt. Hier gibt es alles was man von einem klassischen Park erwartet. Rasenflächen, Skulpturen, historische Gebäude, Springbrunnen, einen See, Spielplätze und einen Wasserfall.

Tipp: Zutaten für ein Picknick einkaufen und an einem schattigen Plätzchen im Park verzehren.

  • Adresse: Passeig de Picasso 21, 08003 Barcelona
  • Öffnungszeiten: ganzjährig, 10:00 Uhr bis Dunkelheit
  • Eintritt: frei, Zoo und Geologisches Museum mit Eintritt.
  • Anfahrt: Metro L1, Station Arc de Triomf (empfohlen), Metro L4 Station Ciutadella / Villa Olimpica; Bus Turistic (rote Route – Stop; Parc de la Ciutadella)

3. Park Güell

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Park Güell ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Alles Wichtige zu dieser außergewöhnlichen Attraktion findet man hier in meinem Blog. Enorme Touristenströme verhindern oftmals, dass man nach einer mühsamen Anfahrt noch Eintrittstickets für den selben Tag bekommt. Der Erwerb von vorab online gebuchten Tickets wird dringendst empfohlen.

Der Park Güell besteht aus dem kostenpflichtigen Teil mit der Besichtigung seiner einzigartigen monumentalen Elemente und einem Teil ohne Eintritt, der auch bei Einheimischen sehr populär ist. Hierzu muss man sich zum Hintereingang des Parks begeben und hat dann umsonst Zugang in den oberen Teil des Parkgeländes. Hier gibt es auch einiges zu sehen und man hat einen guten Ausblick auf Barcelona von oben.

Tipp: Buslinie 24 oder 92 und aussteigen am Hintereingang des Parks an der Haltestelle Parc Güell

4. La Barceloneta – Strand & Viertel

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Das Viertel Barceloneta liegt zwischen Port Vell und dem Olympiahafen und hier punktet Barcelona mit seiner Lage direkt am Meer. Hier wimmelt es von Touristen und Einheimischen wegen seiner kleinen engen Gassen, seinen Bars und Restaurants mit ihrem vorzüglichen Angebot an Gerichten mit Fisch und Meeresfrüchten. Hauptattraktion sind jedoch die Strände La Barceloneta und Sant Sebastià. Sommer wie Winter herrscht ein lebhaftes Treiben. Wann man baden kann steht in Wassertemperaturen und im Winter, wenn die Strände endlich leerer werden, ist es hier auch nicht langweilig. In den Artikeln auch alles über Lage und Anfahrt.

5. Stadtviertel Born – Das authentische Viertel in der Altstadt von Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

El Born in Barcelona ist der Stadtteil der Künstler, Handwerker, Modeboutiquen und engen, Labyrinth artigen Gassen. Ein trendiges Viertel, das mit einer mittelalterlichen und modernen Erscheinung einen ganz besonderen Charme ausstrahlt. Für den Start einer Erkundung orientiert man sich am besten an der Basilica de Santa Maria del Mar oder am Passeig del Born. Dies ist der ideale Ort zum Bummeln oder in den Schuhgeschäften und den teuren kleinen Läden etwas Einmaliges zu finden. Hier liegen auch viele meiner Hotelempfehlungen und Shoppingtipps für Barcelona.

  • Anfahrt: Zwischen den Metrostationen der L4, Jaume I und Barceloneta.

6. Der Passeig de Gràcia in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Passeig de Gràcia gehört zu den Prachtboulevards von Barcelona und den exklusivsten Einkaufsstraßen der Stadt. Die Fassaden der Häuser an der groß und breit angelegten Straße sind zum Teil sehenswert.

Nicht weit entfernt von der La Rambla, dem Plaza Catalunya oder den bedeutenden Sehenswürdigkeiten Casa Mila und Casa Batlló. Alles ist teuer, aber auch eine schöne Allee zum Spazieren zu gehen. Beste Metrostopps Diagonal (L3, L5) und Passeig de Gràcia (L2, L3, L4).

7. Parc del Laberint d’Horta

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Park des Labyrinths von Horta ist kein Muss für Barcelona Besucher und gehört für mich eher zu den alternativen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier findet man auch Informationen über Preise, Besuchszeiten, Adresse und Anfahrt. Es ist der älteste erhaltene Park von Barcelona. Er bezieht seinen Reiz aus einer Mischung von Stilen und vor allem seinem Labyrinth aus Heckenwänden. Ein interessanter Ort, der auch bei Barcelona Besuchern mit Kindern sehr beliebt ist.

8. MACBA – Museum für zeitgenössische Kunst in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Es gibt über 70 Museum in Barcelona auf deren Besuch man sich im Voraus gut im Internet oder in Reiseführern vorbereiten kann. Die 10 bekanntesten Museen der katalanischen Hauptstadt sind hier kurz beschrieben. Das Museu d’Art Contemporani de Barcelona (MACBA) besitzt ein umfassendes Portfolio mit Werken, spanischer, katalanischer und internationaler Künstler, zeigt aber keine feste Dauerausstellung.

Im Gegensatz zu anderen Museen gibt es regelmäßig verschiedene und ständig wechselnde Ausstellungen, die während eines Barcelona Aufenthalts auch für den eigenen Geschmack sehr interessant sein können. Tickets können direkt hier gebucht werden. Über Aktuelles am besten informieren auf www.macba.cat.

  • Adresse: Plaça dels Angels 1, 08001 Barcelona
  • Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch bis Freitag 11:00-20:00 Uhr, Samstag 10:00-20:00 Uhr, Sonn- und feiertags 10.00-15:00 Uhr, Dienstag geschlossen, letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung.
  • Eintritt: siehe Ticketanbieter oder freier Eintritt mit Rabattkarte Articket
  • Anfahrt: Metro L1, L2 Station Universitat, L3 Stationen Catalunya oder Liceu

9. Plaza de España in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Plaça Espanya mit den beiden venezianischen Türmen ist ein zentraler Verkehrskontenpunkt in Barcelona vor dem Montjuic, dem Hausberg der katalanischen Metropole. Auf der Platzmitte steht der große Brunnen im modernistischen Stil, entworfen vom katalanischen Architekten Josep Maria Jujol. Viele seiner Werke entstanden in Zusammenarbeit mit Antoni Gaudi.

Der Plaza de España ist sehr gut erreichbar mit Bussen, Nachtbussen, Zug und den Metrolinien L1, L3 und L5. Er ist auch Haltestelle für den Aerobus von und zum Flughafen, sowie für den Bus Turistic auf der roten Route.

Am Plaça Espanya liegt mein Shopping Tipp – Arenas de Barcelona, ein Einkaufszentrum in einer ehemaligen Stierkampfarena. Wenige Schritte entfernt ist der Font Màgica, der magische Brunnen mit seinen spektakulären abendlichen Wasserspielen. Zu Fuß erreicht man noch das Museu Nacional d’Art de Catalunya, auch MNAC genannt, das Freilichtmuseum Poble Espanyol oder das Joan Miro Museum.

Tipp: Attraktive Übernachtungsmöglichkeit am Plaza de España im B-Hotel aus der meiner Liste Hotelempfehlungen in Barcelona.

10. Die Kathedrale von Barcelona – Santa Creu

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia liegt am Plaza de la Seu im gotischen Viertel von Barcelona. Nächste Metrostation Jaume I (L4). Die Kathedrale ist eines der schönsten gotischen Bauwerke der Stadt und weist in seiner Architektur Stile aus verschiedenen Epochen auf. Imposant ist der Innenraum mit der Krypta und der Kreuzgang, der auch ein kleines Museum beinhaltet. Das Gotteshaus gewährt täglich freien Eintritt in der Zeit von 8:30 bis 12:30 Uhr und von 17:45 bis 19:30 Uhr (Samstags von 17.15 bis 20:00 Uhr), ansonsten Eintritt gegen eine Spende.

11. Aussichtspunkt Bunkers del Carmel

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Früher ein Geheimtipp abseits der Touristenpfade für einen tollen Blick auf die katalanische Hauptstadt. Mittlerweile ist der alte Luftschutzbunker zu einem der besten Fotomotive geworden für Barcelona von oben. In einer natürlichen Höhe von 262 Metern sind die Betonreste, dieser auch ehemaligen Militärbasis für Flugabwehrbatterien, frei zugänglich. Viele junge Leute prägen das Ambiente vor Ort, an dem es keinerlei touristische Einrichtungen wie Restaurants, Bars oder Souvenirläden gibt. Ein romantisches Plätzchen zum Genießen mit selbst mitgebrachten Getränken und Selfies vor dem abendlichen Barcelona.

  • Adresse: MUHRA Turó de la Rovira, Carrer de la Maria Lavèrnia, 08032 Barcelona
  • Anfahrt: Metro L5, Station El Carmel, zu Fuß ca. 1,5 km steil bergauf oder weiter mit Bus 119 bis Station Marià Lavèrnia

12. Port Olimpic | Interessante Orte in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Port Olimpic ist der Yachthafen von Barcelona und beherbergte die Segelveranstaltungen der Olympischen Sommerspiele von 1992. Heute eine der beliebtesten Gegenden der Mittelmeermetropole. Tagsüber kann man hier shoppen, Bootstouren unternehmen oder einfach nur die Meereslage von Barcelona genießen. Abends kommt ein junges, internationales Publikum auf diese große Ausgehmeile wegen des pulsierenden Nachtlebens in den vielen Restaurants, Pubs und Diskotheken. Hier findet man viele der bekanntesten Clubs von Barcelona wie das Pacha, Opium oder Shôko. Mehr Infos dazu in diesem Blog unter der Rubrik Ausgehen.

  • Adresse: Edfici Capitania, 08005 Barcelona
  • Anfahrt: Metro L4, Ciutadella, Vila Olympica, Bus Turistic (Grüne Route – Stop Port Olimpic)

13. Las Ramblas | Interessante Orte in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Die berühmte La Rambla ist der bekannteste Boulevard in Barcelona. Die ewig angesagte Flaniermeile gehört natürlich zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sicherlich einer der interessantesten Orte der katalanischen Mittelmeermetropole, da hier alles vom frühen Morgen bis spät in die Nacht mit Leben erfüllt ist. Blumenstände, lebende Statuen und die vielen Terrassen der Bars lassen einen Aufenthalt niemals langweilig werden.

Tipp: Immer vor den zahlreichen Taschendieben in Acht nehmen. Alles hierzu in Tipps & Infos.

14. Rambla del Mar

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Am südlichen Ende der berühmten La Rambla kommt man am Columbus Monument vorbei auf den Ausläufer Rambla del Mar. Eigentlich ist es nur ein Holzsteg oder eine Brücke am Jachthafen. Hier geht lang wer nicht zum Strand möchte, sondern zum Einkaufszentrum Maremagnum oder zum Aquarium. Man kann aber auch einfach nur spazieren gehen, in der Sonne sitzen oder eine kurze Pause einlegen und auf die schaukelnden Boote schauen. Die Rambla del Mar sieht aus wie ein breiter Steg und ist eine Brückenkonstruktion mit einer imposanten, wellenförmigen Bauweise. Teile der Brücke aus Holz und Stahl können für hindurchfahrende Segelboote geöffnet werden. Schön zum Entspannen und Abschalten und nachts hübsch beleuchtet.

  • Adresse: Rambla del Mar, 08039 Barcelona
  • Anfahrt: Metro L3, Station Drassanes

15. Plaça Reial | Interessante Orte in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Tagsüber der ideale Platz um eine kleine Pause einzulegen oder um in den zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés etwas zu essen oder zu trinken. Früher völlig heruntergekommen wirkt der mit Palmen bepflanzte Platz heute äußerst mediterran mit seinen 3-4 stöckigen Häusern mit ihren Arkaden. Auffällig sind die Straßenlaternen, Erstlingswerke von Antoni Gaudi. Bekannt ist der Plaça Reial jedoch für sein Nachtleben mit einer Vielzahl von Clubs und Diskotheken.

Tipp: Den besten Jazz in Barcelona gibt es im Jamboree, Plaça Reial 17, aus meinem Artikel Nachtleben in Barcelona

  • Anfahrt: Metro L3, Station Liceu

16. Plaza Catalunya

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Plaça de Catalunya ist das heimliche Zentrum von Barcelona. Er liegt am nördlichen Ende der weltberühmten Flaniermeile La Rambla und trennt die Altstadt von der Neustadt mit seinem modernen Stadtviertel Eixample. Hier haben die Linien des Nahverkehrs L1, L3, L6 und L7 ihre Haltestellen. Ebenfalls befindet sich unter dem Platz ein wichtiger Bahnhof.

Der Plaça de Catalunya ist Abfahrts- und Ankunftsort für den Flughafentransfer nach El Prat mit dem Aerobus sowie Startpunkt für die empfehlenswerte Stadtrundfahrt mit dem Bus Turistic. Adresse auch für das bekannte El Corte Ingles, das größte Kaufhaus der Mittelmeermetropole. Auf dem Platz ist immer viel los und man kommt nicht umhin hier mal vorbei geschaut zu haben.

17. Barri Gòtic | Das schöne Viertel in der Altstadt von Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Im gotischen Viertel wird es nie langweilig! Der älteste Stadtteil von Barcelona liegt zwischen den Metrostationen Liceu (L3) und Jaume I (L4) und reicht vom Plaza Catalunya bis zum Hafen. Das Stadtbild dieses historischen Kerns der spanischen Mittelmeermetropole, mit seinen engen und verwinkelten Gassen, ist geprägt von Baudenkmälern aus dem 14. und 15. Jahrhundert, Kirchen, Museen, Geschäften und natürlich auch von Restaurants und Bars. Wer mehr vom Reiz dieses Viertels spüren möchte, sollte sich unbedingt einer geführten Tour anschließen.

18. Tibidabo Kathedrale

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Die Kirche „Sagrat Cor“ ist wunderschön mit ihrem tollen und beeindruckenden Portal. Für ein geringes Entgelt kann man auch den Turm hinauf, fast bis zur Christusstatue und hat aus 550 Metern über dem Meeresspiegel einen atemberaubenden Blick auf die katalanische Hauptstadt. Der Besuch im Inneren der Kathedrale ist kostenfrei. Nicht umsonst gehört dieses Bauwerk zu meinen interessantesten alternativen Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Alles zu Lage und Anfahrt steht ebenfalls auf der Seite.

Tipp: Direkt neben der Kirche Sagrat Cor liegt der Tibidabo Freizeitpark mit seinem nostalgischen Charme. Die Tibidabo Kathedrale ist auch eines der interessante Orte in Barcelona.

19. Carrer Allada Vermell | Interessante Orte in Barcelona

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Die pittoreske Carrer Allada Vermell liegt im Stadtteil Sant Pere & Santa Caterina. Die Häuser auf der Straße wirken mit ihren Blumenfassaden sehr originell. Hier ist es weniger glamourös wie in den anderen Teilen von El Born. Ein schöner Ort zum Bummeln oder Kneipenbesuch, abends sehr atmosphärisch. Das gemischte Publikum ist weniger touristisch und hier kann man chillen und entspannt das Treiben auf der platzähnlichen Straße beobachten. Am besten bei leckeren Tapas im Casa Paco.

Tipp: Wer Zeit und Muße hat, um die Ecke liegt das Schokoladenmuseum.

  • Anfahrt: Metro L4, Stationen Jaume I und Barceloneta, max 10 Minuten zu Fuß.

20. La Rambla del Raval

Interessante Orte in Barcelona: 20 Tipps für eure Reise

Der Begriff Rambla leitet sich ab aus der arabischen Herrschaftszeit in Spanien und wird heute in der spanischen Sprache für Straßen und Trockenflussbetten verwendet. In jedem katalanischen Küstenort gibt eine oder mehrere Ramblas. So auch in Barcelona neben der allgemein bekannten La Rambla, unter anderem die Rambla del Raval. Sie liegt im Herzen der Altstadt in mitten einer Vielzahl enger Gassen. Restaurants, Bars und Lokale liegen am Rande dieser Allee, die heute ein beliebter Treffpunkt vor allem für jüngere und ältere Einheimische ist. Hier liegt auch das Hotel Barceló Raval mit seiner Terrasse, die einen kostenlosen 360° Panoramablick über Barcelona bietet. Am Abend kann man hier die Bar Rouge besuchen, die Nummer 9 meiner Top 10 Geheimtipps von Barcelona mit einer kostenfreien Flamencoshow einmal in der Woche.

  • Anfahrt: Metro L2, Stationen Sant Antoni, Paral lel, Metro L3, Stationen Liceu, Drassanes, Paral lel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here