Start Bootstouren in Barcelona: Preise, Buchung, Infos und Tipps

Bootstouren in Barcelona: Preise, Buchung, Infos und Tipps

Strand und Meer gehören zu Barcelona wie Gaudis Meisterwerke, die Flaniermeile La Rambla oder die engen und verwinkelten Gassen der Altstadt. Die Stadt ist immer voller Touristen und kann laut und hektisch sein. Gönnt euch eine Bootstour. Das ist erholsam, man lernt die Stadt von einer anderen Perspektive kennen und die Hitze wird bei einer frischen Meeresbrise mehr als erträglich.

Alle Touren sind gefahrlos und auch für Reisende mit Kindern eine tolle Abwechslung. Das Angebot reicht für verschiedene Bootstypen von Kurztrips bis zu längeren Aufenthalten auf dem Wasser. Bei den folgenden Angeboten wird jeder sicherlich das richtige finden. 

Klassiker der Bootstouren – Dauer und Preise

Klassiker der Bootstouren

Die Bootstour ist Teil der Städtereise nach Barcelona, der Hafen ist bequem zu erreichen und die Touren dauern auch nicht allzu lange. Die Boote legen regelmäßig ab und am Ticketschalter braucht man auch nicht zu warten, da man alle Tickets bequem online im Voraus buchen kann. Hauptveranstalter der meisten Touren ist ‘Las Golondrinas’, eine uralte Gesellschaft, deren Name in Barcelona immer im Zusammenhang mit Rundfahrten auf dem Wasser auftaucht.

RundfahrtDauerPreis*Ticket
Las Golondrinas1 Stunde€ 9,50Zum Anbieter
Katamaran-Tour1 Stunde€ 7,50Zum Anbieter
Speedboot-Tour½ Stunde€ 12,00Zum Anbieter
Boot, Rundgang und Hubschrauber4 Stunden€ 120,00Zum Anbieter

Die genannten Preise gelten für normal zahlende Erwachsene. Tickets für Kinder, Jugendliche, Schüler, Studenten oder Senioren sind etwas günstiger. Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind können an den klassischen Bootstouren uneingeschränkt teilnehmen. Mitgenommen werden können auch Kinderwagen, Buggys und kleines Gepäck.

Wann fahren die Boote ab?

Wann fahren die Boote ab?

Die Schiffsfahrten starten zu unterschiedlichen Zeiten. Los geht es meistens ab ca. 12:00 Uhr und die letzten Rundfahrten beginnen etwa ab 18:00 Uhr. Von April bis September ist die Frequenz der Abfahrtszeiten fast immer stündlich. In den übrigen Monaten etwa 2 bis 3 Mal am Nachmittag. Im Winter fahren zwar auch Boote, die Touren machen dann aber natürlich weniger Spaß. Das Angebot ist groß und es gibt ausreichend Möglichkeiten für eine Bootsfahrt.

Wann ist die beste Zeit, um ‘Las Golondrinas’ zu fahren?

Bootstouren in Barcelona

Morgens gibt’s es kaum Touren, da es meistens noch recht kühl ist. Gegen Abend kann es auch schon frisch werden. Der frühe Nachmittag ist immer recht angenehm, wenn eine frische Meeresbrise gerade an heißen Tagen die Hitze etwas mildert. Selbstverständlich ist natürlich alles immer von den vorherrschenden Wetterbedingungen abhängig.

Was gibt es auf den Bootsfahrten zu sehen?

Was gibt es auf den Bootsfahrten zu sehen?

Die klassischen Rundfahrten mit den „Golondrinas“, also den Schwalben auf Deutsch, sind entweder Hafen- oder Küstenrundfahrten. Während der kurzen Dauer kann man sich sehr gut erholen und lernt gleichzeitig das maritime Barcelona kennenlernen

Las Golondrinas – Bei dieser klassischen Tour, die etwa eine Stunde dauert Minuten, geht es durch einen der größten Frachthäfen am Mittelmeer. Während früher Fischerei hier eine große Rolle spielte, sind es heute die überdimensionalen Kreuzfahrtschiffe an den Anlegestellen, die das Erscheinungsbild des Hafens prägen. Im Kreuzfahrttourismus gehört Barcelona mittlerweile zu den größten Hafenplätzen der Welt. Die Tour führt vorbei am Einkaufszentrum Maremagnum, der Puerto de Europa Brücke, einer beeindruckenden modernen Zugbrücke. Während dieser Zeit hat man ständig eine traumhafte Aussicht auf den Berg Montjuïc und die Burg. Dann geht es am Hafen vorbei hinaus aufs offene Meer, entlang der Küste bis zum modernen Luxus-Yachthafen Port Fòrum, fast am Ende der Stadt. Während der geruhsamen Fahrt schippert man vorbei am Olympischen Hafen- Port Olímpic-, der Vila Olímpica, also dem olympischen Dorf und an allen Strandabschnitten von Barcelona. Dabei immer der Blick auf die Monumente der sehenswerten Skyline dieser beeindruckenden Stadt am Mittelmeer. Die Olympischen Spiele mit den Segelsportereignissen fanden übrigens 1992 hier statt. An Bord gibt es eine Bar und Toiletten. Sonnenschutz und Fotoapparat nicht vergessen.

Was gibt es auf den Bootsfahrten zu sehen?

Katamaran – Tour – Mit einem umweltfreundlichen Katamaran geht es fast geräuschlos hinaus aufs offene Meer. Vorbei am World Trade Center, der Hafenseilbahn – Transbordador Aeri del Port – in Sichtweite und dem Hafenbecken. Man spürt das Meer und den frischen Wind und nach einem Blick auf Barcelona geht es leider auch schon wieder zurück. Meine Lieblingsfahrt!

Speedboot – Tour – Hier steht natürlich eher Fun, Adrenalin und Action im Vordergrund. Es geht zügig hinaus aufs offene Meer und das mit Musik Berieselung. Stoppt der Bootsführer kurz, kann man einen Blick auf die Strände und die Skyline von Barcelona werfen, einschließlich Sagrada Familia. Zeit für ein Selfie bleibt auch noch. Nicht geeignet für kleine Kinder, Schwangere oder Personen mit Rücken- Herz- oder ähnlichen Beschwerden.

Boot, Stadttour und HubschrauberHier gibt es Barcelona kompakt. Man lernt die berühmte Altstadt kennen, besichtigt den Hafen und sieht die Stadt vom Meer aus. Höhepunkt ist ein kurzer Rundflug im Helikopter mit Blick auf Barcelona, sicherlich das Highlight eurer Barcelona Reise.

Gibt es Erläuterungen an Bord?

Die Bootsfahrten dienen eher zum Entspannen vom üblichen Barcelona Besichtigungsstress. Informationen zu den Sehenswürdigkeiten gibt es keine, nur das Rauschen des Windes und die Wellen, die gegen das Schiff schlagen. Das sollte auch genau so sein! 

Wer aber dennoch alles genau wissen will, der kann sich die App Las Golondrinas installieren, die gibt es bei Google Play und im App Store.

Wo legen die Boote genau ab?

Wo legen die Boote genau ab?

Falls nichts anders erwähnt beginnen alle Rundfahrten am Moll de les Drassanes. Zur Orientierung direkt gegenüber der markanten Kolumbussäule und dem Schifffahrtsmuseum, also am Ende der berühmten Flaniermeile La Rambla. Nicht zu verfehlen!

Die genaue Adresse lautet: Moll de les Drassanes, 2, 08039 Barcelona

Anfahrt zu den Bootstouren in Barcelona:

  • Metro Linie L3, Station Drassanes
  • Busse: 14, 59, 64, 91, 120, D20, H14 – Stopp: Portal de la Pau
  • Bus Turístic und Barcelona City Tour – Haltestelle World Trade Center

Informationen zu den online Tickets

Am einfachsten ist es sich bereits im Voraus Fahrscheine online zu besorgen. Die Tickets erhaltet ihr nach der Buchung per E-mail. Entweder könnt ihr sie ausdrucken oder als mobilen Voucher auf dem Smartphone vorzeigen. Somit geht es direkt an Bord und die Fahrt kann losgehen. Die Stornierungsbedingungen stehen auf der Seite der Anbieter. Ein sicheres und vor allem bargeldloses Verfahren.

Vergünstigte Tickets für die „Las Golondrinas“

Inhaber von verschiedenen Rabattkarten können entweder ohne zusätzliche Kosten an den Rundfahrten teilnehmen oder erhalten Rabatte bei der Buchung einer Bootstour mit den „Las Golondrinas“. Hier eine kurze Übersicht der entsprechenden Angebote: 

Bildergalerie der Bootsfahrt

Bildergalerie der Bootsfahrt

Bildergalerie der Bootsfahrt

Bildergalerie der Bootsfahrt

Lohnt sich die Hafenrundfahrt?

In Barcelona ist immer was los. Sie Stadt ist laut, südländisch lebhaft und manchmal auch hektisch. Nach Gaudis Meisterwerken oder einem Museumsbesuch solltet ihr zwischendurch mal eine Pause einlegen und gleichzeitig Barcelona auch einmal von einer anderen Sichtweite kennenlernen. Da bietet sich eine Tour auf dem Wasser an. Zeit um die Ruhe und eine frische Seebrise zu genießen. Für viele ist die Bootstour mit Sonne und Meer sogar das Highlight ihrer Städtetour. Es kann heiß werden in der Stadt am Mittelmeer, da kommt dieser Vorschlag für eine erholsame Erfrischung gerade recht. Auch Barcelona Besucher mit Kindern werden diesen Trip sicherlich als gelungenes Ereignis in Erinnerung behalten.

Welche Touren auf´s Meer gibt es noch?

Die traditionellen Hafen- und Küstentouren sind ein Bestandteil des Besichtigungsprogramms von Barcelona. Wer mehr Zeit auf dem Wasser verbringen will, der findet hier noch weitere Vorschläge für einen Ausflug aufs Mittelmeer.

Das Angebot reicht von Fahrten auf Segelschiffen,über Partyboote bis hin zu abendlichen Ausfahrten für romantische Sonnenuntergänge. Die genauen Details zu den Angeboten, wie Abfahrtsort oder Abfahrtszeit stehen auf den jeweiligen Seiten der Anbieter.

BootstourDauerPreis*Ticket
Segeltörn mit Erfrischungen2 Stunden€ 49,00Zum Anbieter
Bootsfahrt bei Sonnenuntergang1,5 Stunden€ 58,00Zum Anbieter
Booze Cruise Barcelona Partybootstour3 Stunden€ 65,00Zum Anbieter
Katamaran-Tour Bootsparty2 Stunden€ 45,00Zum Anbieter

*Alle in diesem Artikel genannten Preise sind freibleibend. Es zählt immer das aktuelle Angebot des Anbieters.

Während der Segeltörn Luxus, Abenteuer und Entspannung ist, so ist die Tour bei Sonnenuntergang ist natürlich eher etwas für Romantiker.

Partytipp: Die typischen Barcelona Party Freaks wollen die natürlich die ultimative Partyboot-Tour erleben und buchen gleich die populäre Booze Cruise. Alles was im Preis enthalten ist steht auf der Seite des Anbieters. So geht Party nicht nur auf dem Land sondern auch dem Wasser.

Booze Cruise Barcelona Partybootstour

Wer noch mehr Lust hat auf Segeltörns oder sonstige Abenteuer auf den Gewässern vor Barcelona, der findet hier nochmal zusätzlich umfangreiche Buchungsmöglichkeiten.

Fährfahrt nach Sitges

Bildergalerie der Bootsfahrt

Klassische Ausflugsziele von Barcelona sind das Kloster Montserrat oder Fahrten zu Orten an der Costa Brava. Vorschläge hierzu gibt es in einem separaten Artikel. Für Wasserratten geht es hier zu verborgenen Stränden der Costa Brava. Wer eine Bootstour mit einem Tag außerhalb von Barcelona verbinden will, der sollte sich das Angebot der Fährverbindung zwischen Barcelona und dem 35 Kilometer südlich gelegenen Städtchen Sitges anschauen.

Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und an Bord des Schiffes gibt es viele praktische Annehmlichkeiten. Den lohnenswerten Besuch von Sitges zu Land oder zu Wasser habe ich beschrieben in meinem Artikel Ausflug nach Sitges. Das Städtchen bietet auch interessante Übernachtungsmöglichkeiten für Barcelona Fans, die nicht unbedingt direkt in der teuren katalanischen Hauptstadt übernachten wollen. Die Fährtickets für die Anreise zu Wasser können auch hier gebucht werden.

Was kann man im Hafengebiet besichtigen?

Bei einer Städtetour nach Barcelona lässt sich eine entspannende Bootstour am besten mit einem Besuch des lebhaften Port Vell verbinden. So nennt man den ‚Alten Hafen‘ von Barcelona, am Ende der Ramblas. Wer zeitig unterwegs ist, der sollte den Tag an der berühmten Markthalle La Boqueria starten. Vor allem am Morgen eine Augenweide, wenn alle Stände mit Frischwaren noch prall gefüllt sind. Bis zum Port Vell und der bereits von weitem sichtbaren 60 Meter hohen Kolumbussäule auf dem Plaça del Portal de la Pau sind es von hier nur 5 Minuten zu Fuß.

In unmittelbarer Nähe und direkt am Hafengelände gibt es vier tolle Museum, die ihr euch wahrscheinlich nicht alle ansehen könnt, die jedes alleine aber einen Besuch wert wären.

Was kann man im Hafengebiet besichtigen?

Abwechslung und natürlich reichlich zu essen und trinken mit Meerblick gibt es im Maremagnum, einem Shoppingcenter mitten im alten Hafen. Nach der Schiffstour bietet sich ein Bummel durch die Altstadt an oder ein Spaziergang vorbei am Yachthafen Richtung Barceloneta, dem Hauptstrand von Barcelona. Vor allem gegen Abend geht es hier richtig lebhaft zu und überall spürt ihr das Flair einer spanischen Stadt direkt am Mittelmeer.

Wo kann man am Meer übernachten?

Wen Strand und Meer in Barcelona begeistern, der sollte sich am besten direkt eine Unterkunft nicht weit vom Wasser entfernt buchen. Meine Vorschläge dazu stehen in meinem Artikel Top 15 Hotels in Barcelona am Meer. Bei allen Rundfahrten fällt ein riesiges und in der Sonne glitzerndes segelförmiges Gebäude auf. Hierbei handelt es sich um das W-Hotel, ein Luxushotel, das ebenfalls in meiner Hotelliste aufgeführt wird.