Start Museen Moco Museum Barcelona: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Moco Museum Barcelona: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Nach seinem Erfolg in Amsterdam wiederholt Moco sein Engagement, ikonische Werke berühmter moderner und zeitgenössischer Künstler und aufstrebender Stars in einem zeitgenössischen Museum auszustellen. Das Moco Museum Barcelona präsentiert unter anderem einzigartige und hochmoderne Street-Art-Werke von Banksy.

Die Ausstellung der Graffiti- und Kunst-Ikone Banksy zeigt lebensbejahende, aber auch nachdenkliche Kunstwerke. Die großartige Schau eignet sich für Jung und Alt gleichermaßen. Es ist voll hier – besorgt euch schon Eintrittskarten im Voraus!

Moco Museum Barcelona: Moderne Künstler und aufstrebende Stars

Moco Museum Barcelona

Der Bereich Moco Masters Modern zeigt ein starkes Line-up mit Werken von Bansky, Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat, Salvador Dalí, Damien Hirst, Keith Haring, KAWS, Yayoi Kusama und mehr!

Bansky bereichert das Museum mit seinen Graffitis, die die Grenzen der Kunst austesten. Seine unkonventionellen Arbeiten sorgen seit vielen Jahren für Aufsehen. Über Bansky selbst ist nicht viel bekannt, er bleibt meistens anonym. Allerdings gilt es als sicher, dass er in Bristol geboren ist. Das Moco Museum zeigt eine große Auswahl an Werken des gefeierten Street-Art-Superstars. Für die Ausstellung wurden seine Graffitis, Fotografien und Drucke auf verschiedenen Materialien wie Leinwand, Stoff, Aluminium und Plexiglas gedruckt. Die Sammlung gibt einen raffinierten Überblick über die wichtigsten Werke des Ausnahmetalentes.Der amerikanische Künstler, Filmemacher und Verleger Andy Warhol gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Pop-Art. Er erlangte in den 1950-er Jahren Ruhm als Grafiker und Modeillustrator.

Moco Masters Contemporary zeigt die aufsteigenden Stars der 2020-er Jahre mit einzigartigen Werken von David LaChapelle, Hayden Kays, Harland Miller, Julian Opie, Nick Thomm, Takashi Murakami & More.

Moco Museum Barcelona

David LaChapelle gehört zu den amerikanischen Fotografen und Videokünstlern, die für Modefotografie und Porträts von Prominenten bekannt geworden ist. Seine Werke sind vom Surrealismus und der Pop-Art geprägt. Seine Bildsprache ist humorvoll, aber gleichzeitig auch oft provokativ. Viele seiner Models zeigen reichlich Haut.Auch die kreativen Bilder von Hayden Kays sind von der Pop-Art der 50-er Jahre beeinflusst. Die Street Art spielt bei ihm ebenfalls eine wichtige Rolle. Zu seinen bevorzugten Motiven gehören alte Schreibmaschinen, bunte Herzen und zarte Blumen.

Darüber beschäftigt sich Moco mit den neuen Bereichen von Technologie und Kunst und stellt in speziellen Räumen experimentelle und digitale immersive Kunst von teamLab, Les Fantômes und Studio Irma aus.

Zu den Sonderausstellungen gehören Werke von Guillermo Lorca, Banksy, KAWS, NFT, OsGemeos, teamLab, Studio Irma und mehr.

Moco Museum Barcelona Eintrittspreise

Für Erwachsene kostet der Eintritt ins Moco Museum in Barcelona 16,50 €. Für Studenten und Jugendliche 11,50 €. Für Kinder unter 13J ist der Eintritt frei.

MocoPreisTicket
Erwachsene 18+€ 17,50Zum Anbieter
Jugendliche 10-17 J€ 12,50Zum Anbieter
Studenten€ 12,50Zum Anbieter

Sonstige Tickets

Bansky gehört zu den Starkünstlern in diesem Museum. Wer sich für moderne und zeitgenössische Kunst interessiert, der findet in diesem Artikel noch viele weitere interessante Vorschläge fur Museumsbesuche dieser Kunstrichtungen.

Wartezeiten am Moco Museum Barcelona

Moco Museum Barcelona

Das Moco Museum, bereits ein großer Erfolg in Amsterdam, hat einen Ableger in Barcelona erst im Oktober 2021 eröffnet. Schon nach kurzer Zeit gehört es zu den Hauptattraktionen in der Hafenstadt am Mittelmeer. Interessenten für diese Ausstellung mit moderner und zeitgenössische Kunst kommen sind Bewohner Spaniens, Einheimische aus Katalonien und Touristen aus aller Welt.

Moco Museum Barcelona

Auch die Anziehungskraft des legendären Künstlers Banksy füllt die Ausstellungsräume. Also um die Wartezeiten beim Zutritt zu umgehen, wie immer am besten Tickets im Voraus besorgen!

Die Geschichte des Museums

Moco Museum Barcelona

Das Moco Museum Barcelona ist in den historischen Räumlichkeiten des Palacio Cervelló, der ehemaligen Privatresidenz der Adelsfamilie Cervelló, untergebracht. Vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert wohnten Könige, Adelige, vermögende Kaufleute und Könige in dieser historischen Stätte.

Die Räumlichkeiten erinnern an Mocos erstes Museum, welches in die Räumlichkeiten der Villa Alsberg in Amsterdam untergebracht ist. Dieses Gebäude war ebenso zuvor im Besitz einer privilegierten Elite. Das moderne Museum verändert auch in Barcelona einen alten Adelssitz in einen öffentlichen Raum, der für alle zugänglich ist.

Das Moco ist, wie bereits mehrfach erwähnt, eines der bedeutenden Museen in der berühmten Grachtenstadt in den Niederlanden. Wer mehr darüber wissen will, der schaut in meinem Amsterdam Blog nach bei Moco Museum.

Öffnungszeiten des Moco Museum

Hier stehen die Öffnungszeiten für das Moco Museum Barcelona. Das Museum hat ganzjährig geöffnet.

MocoÖffnungszeiten
Montag bis Donnerstag10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag bis Sonntag10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Hinweis: Dass Moco ist ein privates Museum und bietet den üblichen freien Zugang am ersten Sonntag eines Monats leider nicht an. Für Rollstuhlfahrer ist der Zugang uneingeschränkt möglich und alle Ausstellungen können problemlos besucht werden.

Souvenirshop im Moco Museum

Moco Museum Barcelona

Natürlich gibt es auch hier den üblichen Souvenir Shop im Museumsgebäude. Im Moco Store findet ihr eine Vielzahl von kunstsinnigen Erinnerungen an euren Aufenthalt in Barcelona. Hier gibt es Bücher, Taschen, Poster, Magnete, Notizbücher, Schlüsselanhänger und Aufnäher. Einige kleine Kunstwerke sind oftmals nur in limitierter Auflage vorhanden, vor allem wenn sie die kultige Moco-Sammlung moderner, zeitgenössischer und Street Art widerspiegeln. Also unbedingt mal vorbeischauen!

Was ist das Besondere am Moco Museum Barcelona?

Das Moco Museum Barcelona hat den ersten Ausstellungsraum in ganz Europa, in dem NFTs gezeigt werden. NFTs (Non-fungible Token) sind digital geschützte Objekte. Sie haben die Art und Weise des Kaufens revolutioniert. Für viele Experten gehören NFTs zu der Zukunft der digitalen Kunst.

Im Moco Museum Barcelona werden viele der weltweit innovativsten digitalen Künstler mit ihren NFTs vorgestellt. Krypto-Assets dokumentieren das Eigentum der Werke. Es handelt sich also um geschützte Werke, die nicht beliebig dupliziert werden dürfen.

Lage und Anfahrt zum Moco Museum

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Moco Museum Barcelona liegt im trendigen Viertel El Born. Die Zufahrt mit einem Auto ist in den engen Gassen leider nicht möglich.

Adresse: Carrer de Montcada, 25, 08003 Barcelona

Die nächstgelegene Metrostation ist Jaume I (L4) und liegt ungefähr 5 Gehminuten vom Ausstellungsgebäude entfernt. Fußgänger schauen sich für eine erste Orientierung nach der mächtigen Basilika Santa Maria del Mar um, die in etwa 100 Meter Entfernung vom Museum in den Himmel ragt.

Ein lohnender Besuch

Der Besuch des Moco Museums ist ein ganz besonderes Erlebnis, welches kein Besucher so schnell vergisst. Das Museum eignet sich nicht nur für absolute Kunstfans, da die bunten, farbenfrohen Werke auch weniger kunsterfahrenen Menschen viel Freude bereiten.

Die Moco Masters – Contemporary Ausstellung wirkt besonders inspirierend. Auch die Digitale Immersive Kunst von teamLab, Les Fantômes & Studio Irma zieht das Publikum an und hinterlässt viele neue Eindrücke. Diese neuen Kunstformen fördern die Kommunikation und eröffnen neue Horizonte. Die digitalen Kunstwerke und bunten Drucke ziehen alle sieben Sinnesorgane in ihren Bann. Das Moco Museum bereichert die Museumswelt durch seine Innovation und den hohen Unterhaltungswert.

Museen in Barcelona für moderne und zeitgenössische Kunst

Was zählt zur modernen Kunst? – Zu den Werken moderner Kunst gehören Malerei, Plastiken, Skulpturen, Fotografien, u.s.w in einer Epoche beginnend von etwa 1870 bis in die 1960er – 1970er Jahre. Auch die heute populäre Audio- und Videokunst ist Teil der modernen Kunst.

Was ist zeitgenössische Kunst? – An sich ist zeitgenössische Kunst das was zu unseren Lebzeiten geschaffen wurde. Hier kann es jedoch nach dem Alter von Personen unterschiedliche Zuordnungen geben, dessen was für den Einzelnen zum jeweiligen Zeitpunkt zeitgemäß war oder ist.

Also etwas einfach zusammengefasst ist moderne Kunst die Kunst etwa von 1870 bis in die 1960er oder 1970er Jahre und zeitgenössische Kunst die Kunst danach bis in die Gegenwart.

Zeitgenössische Kunst wird auch als aktuelle Kunst bezeichnet oder heute vor allem in den Medien in vielen Zusammenhängen mit dem englischsprachige Begriff contemporary umschrieben.

Wer sich also für diese Kunstrichtungen interessiert, der findet in einer Metropole wie Barcelona natürlich einen Tummelplatz für Besucher von entsprechenden Kunstmuseen, Ausstellungen und Galerien. Die Entwicklung und das Schaffen zeitgenössischer Kunst geht natürlich weiter, sodass ich nur ein paar Flaggschiffe der Museums Vielfalt für moderne und zeitgenössische Kunst in dieser außergewöhnlichen Stadt am Mittelmeer vorstellen kann.

Museu d’Art Contemporani de Barcelona

Moco Museum Barcelona
Fred Romero, Barcelona – Museu d’Art Contemporani de Barcelona (2), CC BY 2.0

Eines der meistbesuchten Museen dieser Art in Barcelona ist das Museo de Arte Contemporáneo de Barcelona‚ das Besucher der katalanischen Hauptstadt in Touristeninformationen oder Ausstellungshinweisen meist unter dem Begriff MACBA finden. In einem riesigen Komplex aus mehreren Gebäuden werden Werke aus der ganzen Welt ausgestellt. Ich habe dem Museum einen eigenen Artikel gewidmet, wo ihr alles Wissenswerte nachlesen könnt.

Museum: MACBA – Museo de Arte Contemporáneo de Barcelona
Adresse: Plaça dels Àngels, 1, 08001, Barcelona
Information: separater Artikel – MACBA
Eintritt: ca. 11,00 €
Tickets: Online Buchung, inbegriffen in Barcelona Card – siehe Textende –

MACBA Tickets online buchen

CCCB: Centre de Cultura Contemporània de Barcelona

Das Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (CCCB) ist ein städtisches Kulturzentrum und liegt neben der MACBA ebenfalls im traditionell geprägten Viertel El Raval von Barcelona. Es befindet sich teilweise in einem Armenhaus aus dem 19. Jahrhundert und zeigt Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst. Das Angebot des CCCB umfasst neben Ausstellungen auch Filmvorführungen, Konzerte, Workshops, Diskussionsrunden und vieles mehr. Für das aktuelle Angebot schaut euch am besten die Webseite des Zentrums für zeitgenössische Kunst und Kultur an.

Museum: CCCB – Centre de Cultura Contemporània de Barcelona
Adresse: Montalegre, 5 – 08001 Barcelona
Information: Webseite
Eintritt: ca. 6,00 – 8,00 €
Tickets: Verkauf vor Ort, inbegriffen in Barcelona Card – siehe Textende

MEAM – Das Europäische Museum Moderner Kunst

Moco Museum Barcelona
Marperezm7, Meam5, CC BY-SA 3.0

Nur ein paar Meter entfernt vom Moco Museum liegt das Museu Europeu d’Art Modern, oder abgekürzt das MEAM. Es ist das erste Museum in Spanien, welches zeitgenössische Kunst anbietet in einer Mischung aus Sonderausstellungen und einer Dauerausstellung. Moderne und zeitgenössische Kunst können nochmals unterschieden werden in einzelne Stilrichtungen wie Pop-Art, begrenzte Zeitabschnitte wie 1920er bis 1930er Jahre oder geografische Zuordnungen, wie in diesem Museum Europa. Aber lest euch alles genau durch in einem separaten Artikel über das MEAM.

Museum: MEAM – Das Europäische Museum Moderner Kunst
Adresse: C/ Barra de Ferro 5, 08003 Barcelona
Information: separater Artikel – MEAM
Eintritt: ca. 11,00 €
Tickets: online Buchung, Nachlass für Inhaber Barcelona Card – siehe Textende

MEAM Tickets online buchen

Museu del Modernisme Català

Der Begriff Moderne Kunst versammelt eine imposante Fülle an Stilrichtungen. Dazu zählt auch der Jugendstil oder der weltweite Begriff „Art Nouveau“. Ca. um 1900 beginnt eine Kunstrichtung, die sich in eine junge, moderne und veränderte Stilrichtung bewegt. Das Museu del Modernisme de Barcelona ist das einzige Museum, welches sich ausschließlich dem katalanischen Jugendstil widmet.

Es liegt im Zentrum der Mittelmeermetropole nur wenige Minuten zu Fuß von der Plaça Catalunya entfernt. Ausgestellt werden Malereien, Bildhauerkunst, Mobiliar und sonstige dekorative Künste. Das hier auch oft der Name Antoni Gaudí zu sehen ist sollte keine Überraschung sein!

Museum: MMBCN – Museu del Modernisme Català
Adresse: Carrer de Balmes, 48, 08007 Barcelona
Information: separater Artikel – MMBCN
Eintritt: ca. 10,00 €
Tickets: Verkauf vor Ort, inbegriffen in Barcelona Card – siehe Textende

Museu del Disseny de Barcelona

Kippelboy, Dressing the Body exhibit at Museu del Disseny in Barcelona 06, CC BY-SA 4.0

Das Museu del Disseny de Barcelona wurde im Jahre 2014 am Plaça de les Glòries im Stadtteil Poble Nou im Nordosten Barcelonas eröffnet. Es ist ein Zusammenschluss mehrerer, hauptsächlich moderner und zeitgenössischer Sammlungen aus einzelnen Kunstgewerbe-, Keramik- und Textilbekleidungsmuseen. Der Schwerpunkt der Ausstellungen sind also Kunstgewerbe und Design. Viel Beachtung wird natürlich dem katalanischen Design geschenkt, das generell viel Aufmerksamkeit findet. Gezeigt werden in einer ästhetischen und funktionellen Darstellung viele Gegenstände und Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien, die wir aus unserem Alltag kennen, sowie deren Designanpassungen und Herstellung über verschiedene Jahrzehnte hinweg.

Angetan ist man vorab allein schon von dem Gebäude, in dem sich das Museum befindet. Es trägt den Namen Disseny Hub Barcelona und beherbergt eine absolut sehenswerte Ausstellung, wenn man sich für Design interessiert. Da es viel zeitgenössisches Gebrauchsdesign, auch im Zusammenhang, zum Beispiel mit Werbung, zu bestaunen gibt, sollte sich hier niemand in den regulären und der temporären Ausstellung langweilen.

Museum: Museu del Disseny – Das Design Museum von Barcelona
Adresse: Plaça de les Glòries Catalanes,, 37, 08018 Barcelona
Information: Website
Eintritt: ca. 6,00 €
Tickets: Verkauf vor Ort, inbegriffen in Barcelona Card – siehe Textende–

IDEAL Centre d’Arts Digitals de Barcelona

Zeitgenössisch wegen seiner audiovisuellen 3D-Darstellungen der Werke berühmter Künstler. Eine atemberaubende Kombination aus großformatigen Projektionen in einer absoluten Hightech Galerie. Eine Reise durch das Leben der einflussreichsten Künstler aller Zeiten, wie u.a. Klimt oder Monet. Ausstellungen werden unterschiedlichen Künstlern gewidmet. Details stehen auf der Buchungsseite.

Museum: IDEAL Centre d’Arts Digitals de Barcelona
Adresse: Doctor Trueta 196-198, 08005, Barcelona
Information: Webseite
Eintritt: ca. 15,00 €
Tickets: vor Ort

Moderne Kunst und Surrealismus

Im Zusammenhang mit dem Moco Museum fällt auch der Name Salvatore Dalí. Er war einer der populärsten Künstler des 20. Jahrhunderts und einer der wichtigsten Vertreter des Surrealismus, einem Stil der modernen Kunst. Geboren 1904 in Figueres, im nördlichen Teil von Katalonien, hat er mit seinem Kunststil, vor allem mit seinen Gemälden einen großen Bezug zur Costa Brava.

Eigentlich ist es ein Muss für Barcelona Reisende sich die Welt dieses einzigartigen Künstlers anzuschauen. Alles Weitere dazu in meinem Artikel Dali & Costa Brava. Wer sich für moderne und zeitgenössische Kunst begeistert bucht eines der Einzeltickets oder eine geführte Bustour nach Figueres ins Dalí Museum, einschließlich einer Besichtigung von Girona, der Stadt aus Games of Thrones.

Achtung: Die ganze Welt ist von Salvatore Dalí begeistert und die Museen sind manchmal nicht sehr groß, sodass es in den wärmeren Monaten zu sehr langen Warteschlangen kommen kann. Online Tickets haben immer einen vorrangigen Eintritt!

Moderne und zeitgenössische Kunst in Barcelona mit der Barcelona Card

Barcelona ist teuer, das weiß jeder City Reisende der in der katalanischen Hauptstadt ankommt. Auch wenn die Eintrittspreise in Museen für moderne und zeitgenössische Kunst nicht an das Niveau der La Sagrada Familia oder die sensationellen Bauwerke des genialen katalanischen Stararchitekten Antoni Gaudí heranreichen, so kann man versuchen auch hier ein wenig Geld zu sparen

Die Barcelona Card, ausführlich beschrieben in meinem Artikel Barcelona Card – Rabattkarte für Barcelona ist der ideale City Pass für alle kunst- und kulturinteressierte Museums Fans. Karteninhaber erhalten für die folgenden, teils oben erwähnten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst, freien Zutritt:

  • MACBA Zeitgenössisches Kunstmuseum
  • Centre de Cultura Contemporània de Barcelona
  • Fundació Antoni Tàpies
  • Museu Picasso
  • Fundació Joan Miró 
  • Museu del Modernisme Català
  • Museu del Disseny

Der freie Zugang mit der Barcelona Card gilt auch für die hier aufgeführten Top Museen für moderne und zeitgenössische Kunst, wie das berühmte Museu Picasso, die gesammelten Werke von Antoni Tàpies in der Fundació Antoni Tàpies und einer bunten Welt in der Fundació Joan Miró. Wer keine Barcelona Card wünscht, der kann einzelne online Tickets auch direkt hier erwerben – nur auf den Namen des Museums klicken. Einige ausführlichen Beschreibungen zu den Ausstellungen gibt es in der Rubrik Museen.

Viele weitere Museum für Wissenschaft, Historie, Archäologie und sonstige Attraktionen mit einem kostenlosen Zutritt stehen ebenfalls noch auf der Seite des Ticketanbieters. Wer interessiert ist, der kann die Barcelona Card auch direkt hier bestellen.

Barcelona Card online buchen

* Alle in diesem Artikel genannten Preise sind freibleibend und können jederzeit Veränderungen unterliegen. Es zählt ausschließlich das aktuelle Angebot des jeweiligen Anbieters. 

Galerien für Zeitgenössische Kunst in Barcelona

Die katalanische Metropole am Mittelmeer hat eine für Europa einmalig lebendige und kosmopolitische Kunstszene. Neben seinen prestigeträchtigen Museen, die ich hier vorgestellt habe gibt es noch zahlreiche unabhängige Galerien für Kunstliebhaber und Sammler für moderne und zeitgenössische Kunst..

Wer sich den Eintritt ins Museum sparen will, nach einem aussergewöhnlichen Souvenir aus Barcelona sucht , vielleicht sogar etwa Geld investieren möchte oder auch nur bei einem Bummel den Flair der Kunstszene von Barcelona spüren möchte, der braucht nur durch die angesagtesten Galerien zu schlendern. 

Hier ein paar Galerien mit Adressen, alle zentral gelegen 

  • Artevistas Gallery, Passatge del Crèdit 4,· 08002 Barcelona, Webseite 
  • Galeria Senda – Art Gallery, Trafalgar 32, 08010 Barcelona, Webseite
  • Galeria Joan Gaspar, C. del Consell de Cent, 284 – Webseite
  • Galeria Espai [b], Carrer de Luis Antúnez, 10, 08006 Barcelona, Webseite 

Auch noch erwähnenswert der MUTT Bookshop & Kunstgalerie, Carrer del Comerç 15, die Kunsthalle MISCELANEA, Carrer del Dr. Dou, 16 und die PLOM Galerie, Carrer de Sèneca 31, die sich vor allem mit dem Thema beschäftigt Kindern zeitgenössische Kunst zu vermitteln.


Bildquellen:

Moco Museum: Tiqets

IDEAL Centre d’Arts Digitals de Barcelona: Tiqets

Museu del Disseny: Kippelboy (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dressing_the_Body_exhibit_at_Museu_del_Disseny_in_Barcelona_06.jpg), „Dressing the Body exhibit at Museu del Disseny in Barcelona 06“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

MEAM: Marperezm7 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Meam5.jpg), „Meam5“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Museu d’Art Contemporani de Barcelona: Fred Romero (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Barcelona_-_Museu_d’Art_Contemporani_de_Barcelona_(2).jpg), „Barcelona – Museu d’Art Contemporani de Barcelona (2)“, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode

Dali: Pixabay

Vorheriger ArtikelDali Museum Figueres und Umgebung: Preise & Öffnungszeiten
Nächster ArtikelPlaza de Catalunya: Metro, Skulpturen, Hotels und Geschichte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein