Start Stadttour Parc del Laberint d’Horta in Barcelona: Preise & Öffnungszeiten

Parc del Laberint d’Horta in Barcelona: Preise & Öffnungszeiten

Der Parc del Laberint d’Horta zählt bislang noch zu den Geheimtipps unter den Parks und Grünflächen in der katalanischen Hauptstadt Barcelona, gilt aber als eine der schönsten Parkanlagen dort. Der Parc del Laberint d’Horta ist gar der älteste Park Barcelonas. Er schmiegt sich an einen Hang der Serra de Collserola. Anlegen ließ ihn im 18. Jahrhundert der Markgraf Desvall für den katalanischen Adel.

Heute lädt er Einheimische und Gäste gleichermaßen zu entspannten Stunden der Muße und einer Erkundung der griechisch-römischen Mythologie ein. Passend dazu könnte man auf einer Parkbank sitzen und in einem der klassischen Werke der Antike lesen und mit dem Horta Labyrinth Park in die Vergangenheit reisen.

Eintritt und Öffnungszeiten

Der Park liegt außerhalb des Zentrums und den touristischen Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Deshalb ist es wichtig, vorab die Eintrittspreise und Öffnungszeiten des Parks zu kennen.

MonateÖffnungszeiten
April bis OktoberTäglich von 10:00 bis 20:00 Uhr
November bis MärzTäglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
25. Dezember Von 10:00 bis 14.00 Uhr

Der Zugang zum Parc Laberint d’Horta ist kostenpflichtig. Ein geringer Eintrittspreis wird erhoben zur Erhaltung des Parks und um eine schnelle Abnutzung zu verhindern. Auch die Zahl der Besucher wird begrenzt, um Ruhe und Entspannung für die Anwesenden zu gewährleisten. Unbedingt den wichtigen Hinweis beachten:

EintrittspreisePreis*Eintrittskarten
Erwachsene2,23 €Tickets vor Ort
Personen mit Behinderungen und
Jugendliche unter 14 Jahren
1,42 €Tickets vor Ort
Rentner, Arbeitslose,
Kinder unter 5 Jahren
Frei

Wichtiger Hinweis: Jeden Mittwoch und Sonntag ist der Eintritt frei! Ebenso jeweils am 24. September, dem Tag an dem das Fest La Mercè, zu Ehren der Stadtpatronin La Mercè von Barcelona abgehalten wird. Eines der Hauptfeste von Barcelona.

*Die genannten Eintrittspreise und Öffnungszeiten sind freibleibend. Änderungen sind jederzeit möglich (z. B. bei Wartungsarbeiten)

Der Park und seine Umgebung

Der Park liegt im Stadtviertel Horta an den Hängen der Serra de Collserola. Nordwestlich des Parks ragt die Ruine des Castell del Fortí in den Himmel. In der Umgebung sprudeln viele Quellen, weswegen der Park einst für den Obst- und Gemüseanbau genutzt wurde. An den Hängen wuchsen darüber hinaus Weinreben. Nach und nach verlegten viele Adlige und reiche Bürger der Stadt ihre Sommerresidenz hierher.

Heute umfasst der Parc del Laberint d’Horta eine Gesamtfläche von gut 54 Hektar. Der Parc del Laberint d’Horta nimmt davon jedoch lediglich 7,36 Hektar ein. Der weitaus größte Teil von 44,8 Hektar wurde naturbelassen und knapp zwei Hektar nehmen Velodrom, Spielplatz und Café mit Picknickplatz ein.

Kurze Geschichte des Parks

Im Jahr 1791 begannen die ersten Bauarbeiten für den Park. Der klassizistische Garten wurde unter Mitwirkung des Tessiner Architekten und Stuckateurs Domenico Bagutti von Desvalls entworfen. Die Aufsicht oblag einheimischen Baumeistern. Der französische Gartenbaumeister Joseph Delvalet war ebenso am Bau beteiligt. Im Laufe der Zeit kamen drei große Erweiterungen hinzu. Zuletzt wurde 1880 ein Hausgarten in Nachbarschaft zum Palais angelegt. Immer wieder war der Park der Ort der Wahl für große Empfänge und Veranstaltungen. Höhepunkte waren die Aufführung von Goethes Iphigenie von Tauris und von Shakespeares Sommernachtstraum.

Konzerte und drei kurze Filmdrehs fanden im Parc del Laberint d’Horta einen passenden Rahmen. Auch Das Parfum und andere Filme wurden hier gedreht. Im Jahr 1969 ging der Park schließlich über vom Besitz der Familie Desvalls in Stadtbesitz. Ab 1970 startete eine umfassende Restaurierung. Insbesondere die Wasserspiele und das Bewässerungssystem wurden grundlegend saniert, aber auch viele der Statuen und Skulpturen, Treppen und Brücken. Zur Eröffnung der Parkanlage für ein breites Publikum im Jahr 1971 kamen mehr als 50.000 Besucher.

Aufbau und Anlage des Parks

Zwei verschiedene Seiten charakterisieren das Erscheinungsbild des Parks. Der eine Teil besteht aus einem klassizistischen Park, der andere aus einem romantischen Park. Der klassizistische italienische Garten weist eine zentrale axiale Achse auf, um die sich mehrere übereinanderliegende Terrassen gruppieren. Die Figuren stellen Szenen aus der griechischen Mythologie dar, darunter die Vergewaltigung Europas. Der romantische Park aus dem 19. Jahrhundert liegt auf einem Hügel. Ein Wasserfall und weitere Naturelemente sowie Kanäle, Brücken und Pavillons unterstreichen die verwunschene Atmosphäre dieses Gartens. Verborgen hinter einer Mauer ragt ein malerisches Lustschlösschen auf. Es wurde einer maurischen Burg nachempfunden und weist einen mehr oder weniger achteckigen Grundriss auf. Der Stil kann als eklektizistisch gelten. Drei Stockwerke und zwei doppelgeschossige Anbauten gruppieren sich um einen mittelalterlich anmutenden Turm in der Mitte des Palasts. Der Erbauer des Parks residierte hier zeitweilig.

Mittelpunkt des Parks ist aber, wie der Name schon ahnen lässt, das Labyrinth. Es wurde im Jahr 1792 angelegt und setzt sich aus 750 Meter geschnittener Zypressenhecke zusammen. Außerhalb des Labyrinths ist eine Grotte den griechischen Helden Echo und Narziss gewidmet. Östlich des Labyrinths trifft man auf ein kleines Wäldchen. Steineichen und Efeu dominieren diesen dreieckigen Bereich. Auch hier dürfen eine Gotte und ein Teich nicht fehlen. Neben einer Skulptur des Minotaurus erhebt sich auf einem kleinen Platz eine Büste, die den Dichter Homer zeigt.

Gleich auf mehreren Ebenen erstreckt sich die Grotte von Egeria auf der dritten Terrasse und wird auf beiden Seiten von Treppen und Teichen flankiert. Die Statue der gleichnamigen Nymphe symbolisiert die Wiedergeburt des neuen, wissenden Menschen. Höhlen und Pavillons prägen den weiteren Verlauf der drei Terrassen des Parc del Laberint d’Horta.

Im Hausgarten standen ursprünglich verschiedene Gewächshäuser. In ihnen mischten sich französische Gartenbaukunst mit Elementen des englischen Landschaftsgartens, allerdings unter mediterranem Einschlag. Magnolien, Kamelien und einige große Bäume prägen das Erscheinungsbild des Hausgartens.

Symbolik des Parks

Die Idee des italienischen Gartens kommt im Park deutlich zum Vorschein. Viele Elemente des Parks lassen den italienischen Einfluss klar erkennen. Bei einem Gang durch die verschiedenen Ebenen des Parks treten Variationen des Liebesthemas aus der griechischen Mythologie zum Vorschein. So wird die Geschichte von Minos und Ariadne erzählt. Eine Innovation stellt das Heckenlabyrinth dar, das bisher nur in wenigen anderen Parkanlagen zu finden war.

Mittendrin erhebt sich die Statue des Eros, des griechischen Gottes der Liebe. Der älteste Teil des Parks enthält viele Elemente mit Bezug auf die griechische Mythologie. Skulpturen, Bäche und Wasserbecken bilden ein harmonisches Gesamtensemble. Der romantische Gartenteil spielt vermehrt mit der christlichen Symbolik, die Motive nehmen aber weiterhin Bezug zum alten Griechenland wie bei der Insel der Glückseligen. Der klassizistische Garten verdeutlicht die Herrschaft des Menschen über die Natur, während es sich beim romantischen Park genau andersherum verhält.

Ursprünglich war dieser Labyrinthpark in Horta ein fantastischer und geheimnisvoller Ort. Alle Besucher werden von so viel Geheimnis und Zauber überwältigt, wenn sie diesen wunderbaren Ort betreten!

Das Ziel des Labyrinth von Horta ist es, durch einen der vier Ausgänge in den Park zum Zentrum des Irrgartens zu gelangen, wo sich die Statue von Eros, dem Gott der Liebe, befindet. Kinder lieben diese Schnitzeljagd und vor allem, wenn Sie mit Freunden gehen, können Sie eine Art Wettkampf veranstalten. Derjenige, der zuerst ankommt, gewinnt das Spiel.

Park als Filmkulisse für Das Parfum

Wie bereits erwähnt war dieser romantischste Park Barcelonas auch Drehort für bekannte Filme. Einer der am meisten bekannten dürfte Das Parfum sein, nach einem Buch von dem Autor Patrick Süskind. Die Geschichte eines Waisenkindes, das über einen äußerst ausgeprägten Geruchssinn verfügt und später durch eine Obsession zum Mörder wird. Einer der erfolgreichsten Filme der Jahre 2005/2006.

Darüber hinaus gibt es weitere interessante Orte in der katalanischen Metropole, die als Kulisse für Kino-Blockbuster, Fernsehserien oder Musikvideos dienen. Wer mehr dazu wissen möchte, der findet alles weitere in Drehorte in Barcelona.

Wo liegt der Parc del Laberint d’Horta in Barcelona?

Adresse: Passeig dels Castanyers, 1, 08035, Barcelona

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anfahrt zum Park 

Sehr schöner, ruhiger Park abseits vom Touristenrummel. Mal eine Attraktion, die nicht vorab reserviert werden muss in Barcelona. Der Parc del Laberint d’Horta befindet sich im Norden von Barcelona und gehört zum Stadtteil Horta. Obwohl er nicht zentral gelegen ist, ist er recht schnell zu erreichen.

  • Auto: An der Ronda de Dalt Richtung Velodrom. Die Richtung zum Parc del Laberint d’Horta ist gut ausgeschildert. Ausreichend Parkplätze vor Ort vorhanden
  • Metro: Linie 3 L3, Haltestelle Mundet 
  • Bus: Linie 27 und 76, etwas entfernt Bus V21

Wissenswertes für den Besuch

Von der Metro-Station Mundet aus (Linie L3), wie bereits oben erwähnt, ist die Parkanlage nach einem Spaziergang von 10 Minuten rasch erreichbar. Ganz in der Nähe des Parks erblickt man überdies das Horta Velodrom, eine Radrennbahn. Die Busse 27 und 76 halten gleichwohl ganz in der Nähe.

Am Eingang kann ein kleiner Spielplatz und eine Picknickfläche genutzt werden. Die Mitnahme von Tieren, Fahrrädern, etc. ist nicht erlaubt.

Im Park gibt es einen Kiosk mit Snacks und Getränken. 

Was kann man in der Nähe besichtigen?

Der Parc Laberint d’Horta liegt außerhalb des Zentrums von Barcelona. Bei Hin- und Rückfahrt und einem Aufenthalt, für den man schon mal 2 Stunden einplanen sollte, bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Sehenswürdigkeiten. Möglich wäre ein Besuch im wissenschaftlichen Museum von Barcelona, der Cosmo Caixa. Interessant vor allem für naturwissenschaftlich Interessierte oder aber für jugendliche Besucher, denn Experimente zum Mitmachen gibt es zahlreiche im Museum.

Adresse: Carrer d’Isaac Newton, 26, 08022 BarcelonaMit dem Bus Nr. 60 vor dem Velodrom beim Parc Laberint d’Horta in nur 10 Minuten zu erreichen. Die Buslinie hält ebenfalls direkt vor dem Museum Cosmo Caixa

Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Besuch des Parc d’Horta mit der Besichtigung des berühmten Park Güell zu verbinden. Die beiden Metrostationen der grünen Linie L3 Mundet am Park Laberint d’Horta und Lesseps in der Nähe des Park Güell trennen nur fünf Stopps. Der Weg zum Park Güell ist dann zwar etwas mühsam, aber gut beschrieben in meiner Übersicht zum Park Güell. Um Wartezeiten beim Zutritt zu Gaudi’s bekannten Park Güell zu vermeiden, ist es ratsam, sich die entsprechenden Eintrittskarten im Voraus zu reservieren.

Lohnt sich der Besuch des Parks 

Die Katalanen sind sehr stolz auf ihren berühmten Labyrinthpark, denn zum einen kann hier jeder seinen Spaß haben, und zum anderen ist er der ideale Ort für verliebte Paare, die durch die berühmten Gärten neben dem Labyrinth spazieren.

Es fühlt sich an wie im 18. Jahrhundert, wenn man sich gegen die alten Bäume lehnt, dem Plätschern des kleinen Kanals in der Nähe des Gartens lauscht und den Duft der Blumen in den Blumenbeeten einatmet. Deshalb ist dieser Ort so magisch und romantisch.

Vorheriger ArtikelMagischer Springbrunnen von Montjuïc: Infos und Uhrzeiten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein