Start Park Güell Die Geschichte des Park Güell in Barcelona: Alle Infos

Die Geschichte des Park Güell in Barcelona: Alle Infos

Park Guell

Warum ist die Geschichte des Park Güell so besonders? Die Geschichte des Park Güell in Barcelona ist eine ganze einzigartige und steht bildhaft für das lebendige Barcelona und die Mentalität der Menschen. Ganze 14 Jahre hat der aufwendige Bau verschlungen. Zwischen 1900 und 1914 ist dieses Meisterwerk der umweltfreundlichen und kostensparenden Architektur unter der Federführung von Antoni Gaudi entstanden.

Als Auftraggeber fungierte der Industrielle Eusebi Güell. Seinen Ursprung fand der Park schon im Jahr 1885. In diesem Jahr erwarb Güell das Grundstück auf dem Bergrücken Barcelonas. Güell zeigte sich von Gartenanlagen im englischen Stil sehr fasziniert und wollte seiner Heimatstadt eine monumentale Parklandschaft schenken. Also beauftragte er Antoni Gaudi, der sich sofort an die Planung des Parks setzte. In seiner Vision sah er eine Gartenstadt, die um die 60 Villen umfassen sollte.

Zur Finanzierung war ein vorab Verkauf der 60 Villen geplant. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch grandios, da lediglich zwei Hausanlagen einen Besitzer fanden. Das Vorhaben musste verworfen werden, sodass der Park in einem ersten Schritt nicht fertiggestellt werden konnte. Ein weiterer Grund sind der ausbrechende 1. Weltkrieg, der im Jahr 1914 einsetzte. Die Arbeiten mussten unterbrochen werden und wurden anschließend nicht mehr aufgenommen. Dies hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass der Park nicht zentral genug liegt und als nicht besonders attraktiv als Wohnort angesehen wurde.

So hatte die Stadt Barcelona die Möglichkeit den Park in ihren Besitz zu nehmen, weswegen er auch noch heutzutage der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden kann. Schließlich wurden nur drei Villen gebaut. Eine wurde von einem befreundeten Architekten bezogen und dient bis zum heutigen Tage als Wohnhaus. Familie Güell zog in ein weiteres Gebäude, dass heute als Schule genutzt wird. Das Wohnhaus von Antoni Gaudi ist jetzt als Museum im Einsatz. Das Museum, Casa-Museu Gaudi, zeigt viele Arbeiten und Werke Gaudis.

Besonderheiten der Geschichte des Park Güell in Barcelona

Geschichte des Park Güell in Barcelona

Gaudi lies in seine Arbeiten nicht nur umweltfreundliche Maßnahmen einfließen, sondern verzichtete auch auf hohe Kosten. In seinen Vorstellungen orientierte er sich an dem hügeligen Terrain, sodass keine großen Erdarbeiten durchgeführt wurden. Architektur und Umwelt gehen im Park Güell eine einzigartige Symbiose ein. Hierfür verwendete der Architekt Terrassen und Stützmauern, die sich haargenau in die Umgebung eingefügt haben und einen Anblick absoluter Natürlichkeit erschaffen.

Weiterhin nutzte Gaudi als Materialien Objekte die er auf dem Gelände selber fand. Die vielen Mosaikscheiben stammen von der naheliegenden Keramikfabrik. Hierbei muss jedoch angemerkt werden, dass die Arbeitskosten im Vergleich zu den Materialkosten hoch waren. Die wunderschönen Mosaike wurden alle in Handarbeit angefertigt und nahmen so einen hohen Arbeitsaufwand in Kauf.

Der Park Güell als Märchengarten

Geschichte des Park Güell in Barcelona

Auf einer Fläche von 17,18 ha erstreckt sich der weitläufige Park über die Hügellandschaft Barcelonas. Der Eingang wird von zwei Pförtnerhäusern gebildet, die den klassischen Gaudi Stil erahnen lassen. Anschließend führt eine mehr als beeindruckende Freitreppe zum Terassenplatz, der auch heute noch ein Treffpunkt für Kultur und Kunst ist. In der Geschichte des Park Güell in Barcelona stehen immer wieder Kunst und Kultur im Mittelpunkt. In regelmäßigen Abständen finden auf dem Platz Konzerte oder andere kulturelle Veranstaltungen statt.

Gaudi selbst genoss das Leben im Park und nutzte seine eigene Villa zwischen 1906 und 1925 als Wohnort bis kurz vor seinem Tod. Das große Highlight des Parks ist La Plaça. Der Terrassenplatz ist knapp 3000 m² groß und in einer ovalen Form gehalten. Der ovale Terrassenplatz wurde zwischen 1907 und 1913 gebaut und auch fertiggestellt. Die wellenförmige Begrenzung La Plaças ist in etwa 110 Meter lang und dient Besuchern und Künstler als Sitzgelegenheit an einem schönen, warmen Sommertag. Das Werk ist mit kleinsten Kristallsteinen sowie Mosaiken verziert und wurde von Josep Maria Jujol gefertigt. Jujol nutzte die Trencadís als besondere Mosaikarbeit für den besonderen Look. In ihrer Form ist die Mauer dem menschlichen Körper nachempfunden und ziert sich mit Sternen, Blumen, Tierkreiszeichen, Fischen und Krebsen.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Park sind die Salamander Fontäne, die Decke der Sala Hippostila und der Turm der Portierloge. Die Geschichte des Park Güell in Barcelona ist immer noch greifbar.

Seit 1922 erfreuen sich Menschen am Meisterwerk von Gaudi

Geschichte des Park Güell in Barcelona

Offiziell eröffnet wurde der Park schon 1922. Letztlich hat es noch bis 1929 gedauert, bis sich die allgemeine Bevölkerung am Meisterwerk Gaudis erfreuen durfte. Im Zuge der zweiten Weltausstellung in Barcelona wurde der Garten der Öffentlichkeit übergeben. 1984 wurde der Park Güell schließlich in die UNESCO Liste des schützenswerten Kulturguts aufgenommen und dies vollkommen zurecht. Mit großer Sicherheit ist der Park Güell die beeindruckendste Parkanlage in ganz Barcelona.

Das Gesamtwerk ist auf den einzigartigen Einfallsreichtums Gaudis zurückzuführen, der dank seines Mäzens Güell seine eigenen Visionen umsetzen konnte. Andere Meisterwerke Gaudis sind die Sagrada Familia und die Casa Mila (La Pedrera).

Die Geschichte des Park Güell in Barcelona ist etwas besonderes und spiegelt unweigerlich den kreativen Geist von Antoni Gaudi wieder. Der Meisterarchitekt hat sich bei seiner Planung an der Natur und Umwelt orientiert, was sich in jedem Millimeter seiner Arbeit widerspiegelt.

Die Geschichte des Park Güell in Barcelona ist unglaublich interessant! Es ist beeindruckend über welchen Zeitraum der Park errichtet wurde, bei all den Hindernissen die aufgetreten sind. Der Park ist sehr weitläufig und nimmt zum kompletten Entdecken einen guten Tag ein.


✓ Weitere Informationen über die Eintrittspreise: Eintrittspreise Park Güell
✓ Weitere Informationen über die Öffnungszeiten: Öffnungszeiten Park Güell
✓ Mehr Informationen zur Geschichte des Park Güell in Barcelona: Offizielle Webseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here